Dauerhafte Haarentfernung mit dem Diodenlaser

Sind Sie auch der Meinung, dass ein Damenbart oder ein behaarter Rücken nicht ins heutige Schönheitsbild unserer Gesellschaft passen?

Wünschen Sie sich eine glatte Haut, makellose Beine, eine ästhetische Bikinizone, ohne lästige Haarstoppeln?

Ist Ihnen das Rasieren, Wachsen oder Epilieren zu aufwendig?

Wir bieten Ihnen eine echte Alternative: Die dauerhafte Haarentfernung mit Diodenlaser.

Geniessen Sie ein gutes Körpergefühl dank dauerhafter Haarentfernung

Für viele Frauen, aber auch für Männer, ist eine Überbehaarung nicht nur ein kosmetisches Problem, sondern eine echte psychische Belastung.
Für Sportler und Sportlerinnen ist ein haarloser Körper ein Muss, weil eine Haut ohne Haare nach Verletzungen einfach besser heilt.

Dioden-Laser ist die zurzeit beste Technologie für eine schnelle und dauerhafte Haarentfernung.
 

Ihre Vorteile im Überblick

  • exzellente Ergebnisse dank modernster Technik
  • schmerzarme Behandlung
  • geeignet für alle Hauttypen
  • effektiv bei fast allen Haarfarben, von schwarz bis dunkelblond
  • schnelle Behandlungen bei weniger Sitzungen
  • geeignet für das Gesicht: Damenbart, Oberlippe, Kinn
  • geeignet für den Körper: Rücken, Brust, Beine, Bikini, Achselhöhle

 

Was Sie darüber wissen sollten 

Unsere Praxis bietet Ihnen die Möglichkeit durch modernste Laser Technologie Ihre unerwünschten Haare auf sanfte und schnelle Weise zu entfernen. 

Im Vergleich zu anderen Laser Systemen erlaubt die hohe Wellenlänge ein tiefes Eindringen der Laser Strahlen, um auch tiefer gelegene Haarwurzeln zu erreichen. Die schnelle Repetitionsrate des Lasers und ein kühlendes Gel erlauben ein schmerzarmes Vorgehen.

 

Was ist vor der Laserbehandlung zu beachten? 

Der Laserstrahl zielt auf die Farbpigmente der Haare. Je dunkler die Haare, um so besser der Erfolg. Graue oder weisse Haare können oft mit weniger Erfolg behandelt werden. Die wichtigste Verhaltensmaßnahme ist konsequenter Sonnenschutz (einschl. Solarium). 2 Wochen vor, während und mindestens 8 Wochen nach der Behandlung muss Sonne/Solarium gemieden werden. 

Der Laser Strahl wirkt nur, wenn sich die Haarwurzeln noch in der Haut befinden. Deswegen dürfen die Haare der zu behandelnden Areale einen Monat vor der Behandlung nicht mehr epiliert oder ausgezupft, sonder nur noch rasiert werden. Ebenso wenig dürfen die Haare gebleicht werden. 

 

Ist die Behandlung schmerzhaft? 

Dank der Hautkühlung empfinden die Patienten im Allgemeinen die Behandlung als schmerzarm (leichtes Wärmegefühl, Zwicken oder Brennen). Deswegen wird meistens ohne Lokalanästhesie behandelt. 

 

Welche Nebenwirkungen können auftreten? 

Unmittelbar nach der Lasertherapie kann die behandelte Fläche etwas anschwellen und gerötet sein. Diese Schwellung ist nur ausnahmsweise schmerzhaft und bildet sich meist innert 1 - 3 Tagen zurück. Selten kommt es zu kleinen Blasenbildungen und Krusten. Diese dürfen nicht entfernt werden. Bis zur Abheilung sollte nicht gebadet werden. Pigmentverschiebungen für 1 - 3 Monate und leichte Hauttexturveränderungen sind ebenfalls gelegentlich zu beobachten. 

 

Wie viele Behandlungen sind nötig? 

Das Wachstum der Haupt- und Körperhaare findet in drei Phasen statt. Wachstums- (Anagen), Übergangs- (Catagen) und Endphase (Telogen). Der Laserpuls kann nur diejenigen Haarwurzeln zerstören, die sich in der Wachstumsphase befinden. 

In jeder Körperregion befindet sich eine unterschiedliche Prozentzahl Haare in der Wachstumsphase und auch die Länge der Ruhephase variiert von Ort zu Ort. Deswegen wird mit einer Behandlung zwar die Haardichte abnehmen, für eine eigentliche Haarentfernung sind aber in der Regel 2 - 8 Sitzungen im 4 - 6 Wochen Rhythmus nötig, selten auch mehr. 

 

Ergebnisse 

Auf Grund der bisherigen Untersuchungen ist bekannt, dass nur wenige der Patienten unzufriedenstellend auf die Laserbehandlung ansprechen. Mit dem neuen Lasersystem können sogar Patienten, welche angebräunt sind oder Patienten mit Hauttyp V behandelt werden. Eine Garantie zur vollständigen Haarentfernung kann nicht gegeben werden.